Suche

Ulrich Safferling Productions

Redaktionsbüro USP # Geschichten über Autos, Reisen und Menschen

Schlagwort

Brooklands

Letzter Chitty-Bang-Bang

Vor zehn Jahren erblickte einer der erstaunlichsten Nachbauten der Oldtimer-Welt das Licht in Sinsheim – der Brutus! Ein Rennwagen im Brooklands-Stil der 30er Jahre mit einem Flugzeugmotor auf einem Vorkriegs-Chassis. Als „Erfinder“ dieser Autos gilt der rennbegeisterte Graf Louis Vorwog Zborowski (1895-1924). 1921 sorgte er mit dem Ungetüm Chitty-Bang-Bang für Furore. Und exorbitante Rundenzeiten.

Den bislang letzten Monsterwagen dieser Machart konstruierte das Auto & Technik-Museum Sinsheim von 1998 bis 2006. Auf ein American La France Feuerwehr-Chassis von 1907 wurde ein BMW V12-Flugmotor mit knapp 47 Litern Hubraum montiert. Das bedeutet rund 550 bis 750 PS, die über einen Kettenantrieb an die Hinterachse abgegeben werden. Einmal wurden 200 km/h Topspeed erreicht – doch das hat sich erst ein Fahrer mit dem Brutus zugetraut. Eine Augenweide ist er trotzdem.

5455513675_3f95da0991_o.jpg

(Foto: Auto & Technik Museum Sinsheim)

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: